Vorbereitung auf Kriya Yoga

mit Swami Anandananda Saraswati, Satyananda Yoga Ashram, Szolad, Ungarn

Bild: Swami Anandananda SaraswatiThema: Wir alle haben ein riesiges Potential, das unsere kühnsten Träume übersteigt; aber dieses Potenzial bleibt ungenutzt. Jeder Mensch hat die Fähigkeit, verschiedene Ebenen des Bewusstseins zu erleben, doch die meisten von uns leben in den unteren Ebenen des Seins, ohne dabei die höhere Ebenen zu erfahren, oder überhaupt für möglich zu
halten, dass es sie gibt.

Viele Menschen sind in ihrer Welt unglücklich. Sie sind unzufrieden und oft auch unsicher, was in ihrem Leben fehlt. Der wesentliche Grund dafür ist unsere Bindung an die materielle Ebene der Existenz. Wenn wir Einblick in die höheren Sphären des Bewusstseins gewinnen, dann wird unser Unglück automatisch nivelliert.

Im Tantra gibt es viele Methoden Kundalini zu erwecken – von allen ist die Praxis des Kriya Yoga die mächtigste. In Indien war die Wissenschaft des Kriya Yoga nicht allgemein bekannt, denn sie wurde nie veröffentlicht. Sie wurde traditionell vom Guru (dem spirituellen Meister) an die Schüler weitergegeben. Schüler, die in ihren Familien oder in Ashrams gelebt hatten, übten Kriya Yoga und fanden heraus, dass durch diese Praxis das Erwachen der Kundalini zu einer echten und lebendigen Erfahrung für sie geworden war.

Das Ziel von Kriya Yoga ist es, die sechs Hauptenergiezentren (die Chakren) des Körpers zu aktivieren. Diese sechs Zentren werden durch drei Energiebahnen, die vom ersten Chakra unter dem Steißbein ausgehen, verbunden. Diese Energiebahnen sind als Pingala (der Weg für Prana), Ida (der Weg für Geist und Bewusstsein) und Sushumna (der Weg des höheren Bewusstseins, oder des Selbst) bekannt. Der Zweck des Kriya Yoga ist es daher, Erwachen in diesen Chakren zu schaffen, um die genannten Wege zu reinigen, und schließlich, um die Kundalini Shakti, die evolutionäre Kraft im Menschen zu wecken.

Es gibt viele Kriya-Praktiken. Von diesen, ist eine bestimmte Kombination von siebzehn sehr mächtig und effektiv. Swami Satyananda’s Kriya Yoga besteht aus diesen Praktiken.

Im Seminar werden die Techniken erlernt, die als Vorbereitung auf die Kriyas notwendig sind. Die Vorbereitung beinhaltet:

1. Körperbeherrschung und gute Gesundheit, so können die Übungen, ohne durch körperliche Beschwerden oder Krankheit gehindert zu sein, ausgeführt werden.
2. Das Beherrschen von Mudren und Bandhen.
3. Entwicklung des Atem-Bewusstseins.
4. Lokalisierung und die Vertrautheit mit den psychischen Passagen und
Chakren.

Der Tagesablauf des Seminars basiert auf dem ganzheitlichen System des Satyananda Yoga und beinhaltet Asanas, Pranayama, Shatkarma, Mantra, Karma-Yoga, Yoga Nidra, Havan, Kirtan, Satsangs und Vorträge. Das Programm beginnt am Freitagmorgen, daher wird empfohlen, die Ankunft am Veranstaltungsort nicht für später als Donnerstagabend zu planen.

Seminarleiter: Das Programm wird von Swami Anandananda Saraswati, Yoga Acharya des Satyananda Yoga Ashrams Italien, Scudo und direkter Schüler von Swami Satyananda, mithin einem der kenntnisreichsten, erfahrensten und angesehensten internationalen Yoga-Lehrer aus der Satyananda Yoga Tradition, durchgeführt.

Ein Ashram ist ein Ort, wo die Yoga-Prinzipien gelebt werden. Die positiven Effekte der im Ashram verbrachten Zeit sind tiefer als die Wirkungen des Übens in einem städtischen Yoga-Studio.

Veranstaltungsort: Die ungarische Yoga Association, in Szolad, Ungarn.

Zeiten – Ankunft und Anmeldung: 27. Juni 10:00 Uhr

  • Programmbeginn: 27. Juni, 10:30 Uhr
  • Programmende: 29. Juni, 13:00 Uhr

Unterkunft: Zwei Optionen stehen zur Verfügung: Zelten im Ashram
(kostenlos) oder Übernachtungen im Dorfunterkünften (EUR 11 pro Nacht).

Essen: Köstliches, sattwisches, vegetarisches Frühstück, Mittag- und
Abendessen.

Gebühren: 110 Euro für das Programm und alle Mahlzeiten (regulär),
Frühbucher bis inklusive 15. Mai zahlen vergünstigt 90 Euro.
Bezahlmodalitäten sind dem Online-Buchungsformular zu entnehmen.

Zugticket und Abholung vom Bahnhof in Ungarn wird zusätzlich verrechnet.

Anreise aus Wien: Hinfahrt am 26. Juni und Rückfahrt am 29. Juni mit dem Zug von Wien nach Szolad mit Umstieg in Budapest.

Falls Interesse besteht, mit unserer Bhavani-Gruppe aus Wien
mitzufahren, bitten wir um Kontaktaufnahme via mobil 0699/ 117 56 117
oder via den Kontaktformular unten.

Buchungen: online möglich via Satyananda Yoga Foundation Hungary, nebst Einzahlung des vollständigen Betrags, für einen gesicherten Platz bitte mindestens zwei Wochen im Voraus.

Adresse: Ungarische Verband, Yoga Center, Szólád, Arany János Straße

Zahlungen an: Satyananda Yoga Magyarországon Alapítvány
Bank: CIB Bank
Address: Budapest, Medve utca 4-14.
Account number: 10700505-66317678-51100005
SWIFT: CIBHHUHB
IBAN: HU89 10700505 6631767850000005

Was sollte mitgebracht werden:
Polster
Schlafsack
bequeme Kleidung für Yoga und Outdoor-Aktivitäten
Sonnenhut, Sonnenbrille, evtl. Sonnencreme
Hausschuhe sowie feste Schuhe
Wasserflasche
Körperpflege (bitte biologisch abbaubar und geruchlos) und Handtuch
Taschenlampe
Wecker
Papier und Stift

Über Nadeshda

Hallo! Ich bin Nadeshda, die Gründerin von Bhavani, und ich lebe und arbeite als ausgebildete Lehrerin für Satyanada Yoga in Wien. Yoga und Indien faszinieren mich schon mein Leben lang und so kommt es, dass ich auch darüber blogge. Weitere Bhavani-Aktivitäten findest du bei Facebook und Google+.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Eigenschaft des Monats November
GLEICHMUT
Ruhe, Mäßigkeit, Zurückhaltung. Erlaube niemals etwas oder jemandem deine innere Ruhe zu stören.
Newsletter
Bhavani-Neuigkeiten 1x monatlich direkt in deine Mailbox. Jederzeit abbestellbar.